weisauge
Gesichter-Faces
Gesicht & 
 Charakter
Gesicht - Form 
 -  Ausdruck
Face-Character
Face - Shape 
 - Expression
IMPRESSUM  
 *TERMINE*AGBs
Freunde-Friends-Links
Politiker  
 Persönlichkeiten
Mona Lisa

THEMEN

DFlag

BERATUNG

TOPICS

GBFlag

CONSULTATIONS

 
Huterkopf
zeighand

www.personologie.com

 
Persönlichkeitsbilder

 

LEBENSBILDER

 ANMERKUNGEN:

     1) In folgenden Besprechungen sollen die Art der Physiognomischen Betrachtungsweise aufgezeigt werden. Bei der Deutung eines bekannten Menschen sollen die Qualitäten und Vorzüge dieser Person hervorgehoben werden. – Schwächen und Fehler werden angedeutet, ohne das Ziel aus den Augen zu verlieren, Möglichkeiten und Chancen seiner Natur aufzuzeigen.

     2) Dargelegt wird, dass alle Menschen ein `Energiebündel´ von sehr materiellen wie   auch feinstofflichen Kräften sind. Dieses ist in der äußeren Körperform sichtbar. Mit viel Erfahrung und Begabung können wir mehr sehen als mit wenig. Im öffentlichen Leben treten Menschen als `dynamische´ Energiewesen auf ! Die folgenden Kurzportraits führen in diese Sichtweise ein.

     3) Es können in Anbetracht des Platzes und Aufwandes immer nur wenige Merkmale gezeigt werden, die nur einen Teil einer Person beschreiben; anhand dieser werden besondere Eigenschaften hervorgehoben. Begründungen werden daher auch nur kurz angesprochen; einigen Lesern können daher, die folgenden Kurzanalysen der Personen fragwürdig erscheinen. Zusammenhänge können in z.B. in Seminare erlernt und erfahren werden.

     4) Grundlage ist, unabhängig von Parteienzugehörigkeit, Denkrichtung und Sympathie Personen zu beurteilen.

     5)Es sollte für alle das Ziel sein, eine Harmonie von Körper, Seele, Geist herzustellen und die Lebensfreude aller zu vermehren !

 

AKTUELLE PERSÖNLICHKEITEN

 

GERHARD SCHRÖDER

vgl. Bilder in (Online-)Tageszeitungen, den Seiten der SPD usw...

     Wie dem Großteil aller Politiker gehört auch G. Schröder dem korpulenteren, robusteren Menschentypen an, die gerne Macht ausüben: sein Körper wirkt mit relativ viel Macht auf die Außenwelt ein, im Vergleich z.B. zu grazilen Körpern! Macht ist hier als positiver Begriff zu verstehen, denn die Politik will verändern !! Mit dem Ehrgeiz, mit der er sein Amt anstrebte, führt G. Schröder dieses aus.   Seine feste, gerade, volle Nase zeigt u.a. Stabilität und Instinktsicherheit an, der er es verdankt, sich dominant in der Öffentlichkeit zu zeigen auch die körperlichen Bedürfnisse anderer einzufühlen. So sympathisiert er mit dem Großkapital und verfolgt so eine unternehmerfreundliche Politik. Die großen Ohren zeigen seine Gefühlsstärke, die langen Ohrläppchen sein Vermögen auch in angespannten Situationen Ruhe zu bewahren; dieses unterstreicht sein stets ruhiger Tonfall in Reden und Interviews. 

     Trotz seiner robusteren Konstitution hat er feinere Merkmale: so sind seine Augen relativ groß und ruhig im Ausdruck. Manchmal in die Weite schauend kann er sich mit vielen Ideen anfreunden. Auch hat sein Mund feinen Lippen. Die Lippen liegen locker und auch fest aufeinander(siehe unten): z.B. mit der „Greencard“ Aktion hat er die neue, aber auch für viele unbequeme Aktion angeregt und praktisch zur Durchführung verholfen. Einige Menschen halten ihn für sprunghaft und unbeständig: Er dreht sich entsprechend der Meinungen und Strömungen (um mehr Stimmen zu bekommen?)! Dieses Verhalten aber auch seine Fähigkeit, Machtworte sprechen zu können, zeigen taktische Fähigkeiten. Das verhalf ihm zum Erfolg in der Steuerreform.

 GSAugenGSNase

 

DR. HELMUT KOHL

 – vgl. Bilder in (Online-) Zeitschriften, den Seiten der CDU usw..

    H. Kohl hat eine noch größere Körperfülle und Größe wie G. Schröder. Er ist eine zentrale Person  `ein großer Buddha´. Mit seinem natürlichen, nicht zu verurteilendem Hang zur Macht hat er ein allein auf seine Person zugeschnittenes Imperium aufgebaut. Von seiner materiellen Weltsicht gelangt er zur Weitsicht seinem Ehrgeiz, der ihn intensiv über die Ländergrenzen nachdenken ließ (z.B. erkennbar an seinen vielen Stirnlinien). Seine Nase (= Lebensführung und –Planung) (Bild) ist gerade und leicht nach außen gewölbt; dieses zeigt seine Neigung in seiner Umwelt stabil und dominant prägend auf seine Mitmenschen aufzutreten. Seine Nasenspitze ist relativ voll, was zeigt, daß er sich auf die Lebensbedürfnisse seiner Mitmenschen gut einstellen kann

     Dabei kommt ihm sein rheinländische Talent und Prägung persönlich sehr zu gute, persönlich menschliche Nähe herzustellen, was zu den berühmten `Männerfreundschaften´ mit anderen Staatsmännern führte. Sein Gesicht auch seine Augen (Bild) zeigen mitunter Menschennähe und Freude am Kontakt mit ihnen. Sein Talent im Umgang mit Macht mündeten in einer größeren, verdienstvollen Verbindung Europas, und er wirkte an der Einheitswährung Euro mit. 

     Wie übergroß seine Machtfülle in Deutschland war, zeigte sich besonders durch das entstandene Machtvakuum nach dem Ende seiner Staatsführung.

 HKAugenHKNase

 

ANGELA MERKEL

Vgl. Bilder in Tageszeitungen, unter CDU usw..

     In die Machtlücke trat A. Merkel. Sie leitet seitdem die CDU mit viel Vertrauensseeligkeit und mit allgemeinen Konsens ihrer Partei: sie stellt das Gegenteil einer egozentrischen Machtposition dar und kann so eher verlorenes Vertrauen wiedergewinnen.

     Sie ist ausgebildete Lehrerin mit sehr vielen feinen Gesichtsformen. So verdankt sie diese Stellung nicht ihren Ellbogen sondern ihrem pädagogischen und psychologischem Talent mit viel Übersicht.

     Im Vergleich zu den meisten Vorläufern ihres Amtes wird sie leichter von anderen beeinflusst. Ihre oben breite, im Verlauf konkave Nase offenbart die eben genannten Eigenschaften. Auch zeigt sich hier ihr psychologisches Einfühlungsvermögens, und mit ihrem pädagogischen Talent weiß sie geschickt alle Mitglieder zu führen. Ihrem guten Glauben, diese würden schon bei der Steuerentscheidung zusammenhalten, ist u.a. die Niederlage der CDU bei der Abstimmung zu verdanken. Sie kann auch starke Reden halten, appellieren oder mahnend drohen, - hingegen ist ihre materiell körperliche Überzeugungs- und Durchsetzungskraft im Vergleich zu H.Kohl  schwach.

     Ihr Blick verrät ihre grundlegend sozial-ethische Einstellung. Dieses zeigt im besonderen, dass sie dazu neigt, anderen Menschen zu leicht zu vertrauen, sie machen zu lassen und erst dann selbst äußerlich in Aktion zu treten.

AMAugen AMNase

                                                                                   zeighand  AUFS `MAUL´ GESCHAUT